Skip to main content

Willkommen auf der Webseite

Gartenliege selber bauen – lohnt sich das?

Gartenliege selber bauen – lohnt sich das?

Die Frage, ob es sich lohnt, eine Gartenliege selber zu bauen, ist beinahe eine Gretchenfrage. Fakt ist sicher: Wer sich seine Gartenliege selber baut, hat auf jeden Fall ein echtes Unikat in seinem Garten stehen. Er kennt genau die Qualität des verwendeten Materials sowie natürlich die Verarbeitung, da man ja selbst der Baumeister ist. Ein gewisser Erbauer-Stolz wird die Freude an der selbst gebauten Gartenliege sicher nicht so schnell verfliegen lassen.

Die Grundvoraussetzung für ein solches Vorhaben ist aber ohne jeden Zweifel ein gewisses handwerkliches Geschick und man sollte sich darüber im Klaren sein, dass eine selbstgebaute Gartenliege nicht unbedingt günstiger ist als fertige Möbel. Dafür sollte man aber keinesfalls den kreativen Bauspaß außer Acht lassen.

Besonders interessant ist der Selbstbau einer Gartenliege, wenn es sich darum handelt, eine individuelle Liege zu bauen, weil der Balkon für eine handelsübliche Liege einfach zu klein ist. Dank des Selbstbaus lässt sich die Gartenliege den räumlichen Gegebenheiten auf dem Balkon anpassen.

Anleitungen zum Bauen finden sich sowohl im Internet als auch im Buchhandel. Hier werden unterschiedliche Gartenliegen zum Bau angeboten. Ebenso werden dort auch Tipps für die verschieden Materialen gegeben, wie z.B. für den Bau mit Holz, Kunststoff, Flechten, Bambus oder Stein. Besonders hilfreich sind hier natürlich auch immer die Internetseiten der Baumärkte, die häufig nicht nur Bauanleitungen zur Verfügung stellen, sondern darüber hinaus auch noch mit anschaulichen Videoanleitungen arbeiten.

Für den Selbstbau einer Gartenliege eignet sich der Baustoff Holz ganz besonders. Hier sind ein paar Dinge zu beachten, denn vor dem ersten Einsatz sollte das Holz behandelt werden, damit es vor Witterungseinflüssen geschützt ist.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *